Es geht voran beim Vorbau

Die letzten Tage waren sehr intensiv: vor der Arbeit zum Baumarkt und Material besorgen, in den Pausen Regiearbeiten und Vorbereitungen, nach Feierabend direkt auf die Baustelle. Jetzt ist der erste große Meilenstein erreicht und die Betonier- und Pflasterarbeiten sind abgeschlossen. Insgesamt war das eine ziemliche Frickelei weil alles um die vorhandene alte Treppe herum gebaut werden musste. Besonders stolz bin ich darauf dass die alten Granitstufen wiederverwendet werden konnten, das war zwar eine Plagerei, aber die sind zu wertvoll um eingemauert zu werden. Den Sockel muss man jetzt noch etwas schönifying, dann kommt der Holzaufbau, das wird übersichtlicher, aber da sich die Chefin ein Glasdach gewünscht hat, wird das auch kein Selbstläufer werden. Hobby? Ja, Teilzeitvorbaubauer!

Schreibe einen Kommentar